search
Mit über 15 Jahren Erfahrung im Bereich Klebstoffauftrag, bringt woodtec nun ein Handgerät zum Verleimen von Kastenelementen auf den Markt.

"Zukunft im Holzbau ist Klebstoff" - Quadriga

 
zur Produktseite

Die Zukunft im Holzbau ist Klebstoff

Neues Handgerät auf den Markt gebracht

Der innovative Schweizer Maschinenhersteller sieht im Klebstoff einen neuen Trend für die Zukunft des Holzbaus. Klebstoff verleiht Holzprodukten enorme statische Vorteile, was architektonisch ungeahnte Möglichkeiten eröffnet. Bisher gestaltete sich das Auftragen des Klebstoffes jedoch als schwierig und teuer. Das soll sich mit den neuen Systemen von woodtec nun ändern.

Quadriga, Ausgabe 6 2013

© Kastner AG

Die außerordentlichen Vorteile einer Klebstoffverbindung wurden im Holzleimbau schon vor Jahrzehnten erkannt und in der Herstellung von Brettschichtholz für Trägerbauwerke praktisch umgesetzt. Mit dem Aufkommen von Brettsperrholz vor rund fünfzehn Jahren wurde Klebstoff auch als bevorzugtes Verbindungsmittel für Flächentragwerke eingesetzt, der Anteil an genagelten Platten ist heute verschwindend. In jüngerer Zeit setzt man bei großflächigen Kastenelementen (Verbund Balkentragwerk mit beidseitigen Holzwerkstoffplatten) und Rippendecken (nur einseitige Holzwerkstoffplatte) auch bei Decken und Dächern auf eine Klebstoffverbindung.

Um den zertifizierten Klebstoff einfach, mit wenig Unterhalt und niedrigen Kosten auftragen zu können, bietet woodtec nun zwei ganz unterschiedliche Systeme an.

Großfl ächiger Klebstoffauftrag mit Portalbrücke

Der Auftragsautomat in Portalform hat sich im Markt gut durchgesetzt. Das Gerät wird von Klebstoffherstellern geschätzt und ihrerseits Kundenbetrieben empfohlen. Auch bei Prüfinstituten überzeugte man durch die durchgehende Qualität der auf der Vakuumpresse verpressten und mit dem Klebstoffauftragportal verklebten Platten.

Handgerät für Kastenelemente

Vor zwei Jahren brachte man bei woodtec eine pneumatische Pressvorrichtung heraus, die es Gewerbebetrieben ermöglichte, neben dem traditionellen Holzrahmen- oder Ständerbau, Kastenelemente und Rippendecken einfach zu verpressen. Vorteile solcher Elemente sind unter anderem eine tragende Sichtfläche ohne Schraublöcher, eine verbesserte Schwingungssteifigkeit, die freitragende Elemente von 7 – 8 m ermöglicht, sowie eine reduzierte Elementdicke. Ziel des Systems war es, die Herstellung von mehrgeschossigen Bauten in die Reichweite von Gewerbebetrieben zu bringen. Gegenüber Brettsperrholzplatten haben Kastenelemente den Vorteil von reduziertem Holzverbrauch und damit niedrigeren Kosten. Außerdem erlauben sie dank ihren Hohlräumen Wärme- und Schallisolierung, sowie das Anbringen von Elektro- und Anderen Installationen.

Da sich das Öffnungsventil nahe an der Düse befindet, überzeugt der Handklebstoffauftrag durch seine kurze Reaktionszeit, was Aus- und Überlaufen, sowie Nachtropfen des Klebstoffes verhindert und einen punktgenauen Auftrag ermöglicht. Das Ventil wird am Handgriff bedient, was eine aufrechte Körperhaltung erlaubt. Weitere Innovation des Systems ist das Laufrad. Dieses verfügt rundum über Spikes, die ein gleichmäßiges und vor allem geradliniges Abrollen möglich machen.

Mehr News in folgenden Kategorien:

Produktneuheiten
 
Konferenzen & Messen
 
Medienmitteilungen
 
Pressemeinungen
 
 



Veröffentlicht am:
14:52:34 30.01.2014 von CMS System Benutzer

Letzte Aktualisierung
15:13:03 30.01.2014